Bisherige Projekte

Alle bisher veranstalteten Chorprojekte standen immer unter einem besonderen kooperativen Motto, meist wurden besonders Jugendliche damit in die Projektarbeit intergriert. Es gab Tanzworkshops und Kompositonsworkshops sowie eine Zusammenarbeit mit einem russischen Kammerchor und -orchester.

 

2012 fand in Kleinmachnow die Aufführung von Carl Orffs Carmina Burana statt.

Hirzu gab es einen Tanzworkshop für Jugendliche. Einige Stücke der Carmina wurden choreografiert und im Konzert auf einer Seitenbühne von den Jugendlichen dargeboten. Unter der Leitung von Michael Kemper, einem erfahrenen Tanzpädagogen und Choreografen konnten Anfänger und Fortgeschrittene ihre tänzerischen Fähigkeiten entfalten und sich durch die Musik entfalten und ausdrücken.

Programmheft zum Download - Fotos zum Projekt

 

2013 folgte das Mozart Requiem. Hierzu gab es wiederholt einen Tanzworkshop für Jugendliche mit Michael Kemper. Außerdem waren Gäste der Wolgograder Kammerphilharmonie im Ensemble und bereicherten sowohl das Orchester als auch den Chor. Neben dem Requiem kam es zur Aufführung des Werkes "Kantata" des ebenfalls mitreisenden bekannten russischen Komponisten Pavel Morozov. Die 8 russischen Musikerinnen und Musiker gaben daneben noch weitere Kammerkonzerte in Berlin und Kleinmachnow, wurden im Bundestag begrüßt durch die Abgeordnete Andrea Wicklein und folgten der Einladung des Bürgermeisters Michael Grubert ins Rathaus Kleinmachnow.

Programmheft zum Download - Fotos zum Projekt

 

2015 fand dann die Aufführung des Canto General von Mikis Theodorkakis. statt. Diesesmal gab es einen Kompositionsworkshop für Jugendliche, der das Projekt begleitete und sich unter der Leitung von Stefan Lienenkämper mit Texten von Pablo Neruda auseinandersetzte. Das dabei enstandene Werk wurde im Konzert am 4. Oktober 2015 uraufgeführt.

Programmheft zum Download - Fotos zum Projekt

 

2019 konnten wir mit Haydns Oratorium "Die Schöpfung" viel Menschen - Mitwirkende sowie Publikum begeistern. Am 22. Juni in Kleinmachnow und am 23. Juni in Bad Belzig fanden nach 3 intensiven Workshops zwei ausverkaufte Konzerte statt, an denen 90 ChoristInnen, ein Symphonieorchester sowie 3 hervorragende Solisten mitwirkten. Unser besonderer Dank gilt unseren Sponsoren sowie den beiden Kirchen gemeinden in Kleinmachnow und Bad Belzig für die freunliche Aufnahme. Alle haben sich sehr wohl gefühlt.

Der Jugendworkshop, den es auch diesmal gab, widmete sich dem Thema Upcycling und brachte zur Langen Nacht der Kultur am 15. Juni eine eigen Ausstellung mit Filmen, Bildern und Objekten raus. Dieses Parojekt stand für sich allein und wird von der Tafel Potsdam (Tafel macht Kultur) gefördert.

Programmheft zum Download